Mundhygiene PZR – Zahnkompetenz

Was ist das Ziel der Mundhygiene (PZR)?

Das Ziel der Mundhygiene ist es, durch professionelle Reinigung der Zahn- und gegebenenfalls auch Wurzeloberflächen den Zahnhalteapparat zu stärken und eventuell vorhandene Erkrankungen zu therapieren. Durch regelmäßige Kontrolle und PZR (Professionelle ZahnReinigung) sichern Sie langfristig den Erhalt Ihrer Zähne und verbessern somit Ihre Kaukraft und Ihre Lebensqualität.

Was beinhaltet eine Mundhygiene-Sitzung / PZR?

Ein PZR  umfasst die Entfernung versteckter weicher und auch mineralisierter Zahnbeläge oberhalb und unterhalb des Zahnfleischrandes. Anschließend werden verbliebene Verfärbungen und Ablagerungen entfernt und mit einer Prophylaxepaste poliert, um die Zahnoberflächen zu glätten und ein Neuansetzen von Belägen zu erschweren. Am Ende wird bei Bedarf ein spezielles Fluoridgel aufgetragen.

 Wann und wie oft ist eine PZR notwendig?

Eine PZR ist immer dann notwendig, wenn Beläge vorhanden sind, die der Patient nicht alleine wegputzen kann. In der Regel handelt es sich dabei um verkalkte Ablagerungen (Zahnstein).
Die Schnelligkeit der Zahnsteinbildung ist von Patient zu Patient unterschiedlich und hängt unter anderem von der Zusammensetzung des Speichels ab. Erfahrungsgemäß sind aber Abstände von 6-12 Monaten für die meisten Patienten ausreichend.